Teil 3 – Suchvolumen analysieren – Artikelserie: Meine erste Nischenseite

Suchvolumen für Nischenprodukte bestimmen

Im letzten Teil meiner Artikelserie “Meine erste Nischenseite” habe ich mich damit beschäftigt, für meine 27 Nischenprodukte passende Partnerprogramme zu finden.

Heute soll es darum gehen, das Suchvolumen und damit auch die Menge an potentiellen Kunden für unser Nischenprodukt abzuschätzen.

Aber zunächst einmal zur Ausgangssituation.

Ausgangssituation vor der Analyse des Suchvolumens:

Suchvolumen für Nischenprodukte richtig analysieren

 

Wie in Teil 2  angekündigt, habe ich für jedes Nischenprodukt die verfügbaren Partnerprogramme eingeschätzt und in 3 Kategorien bewertet. Dabei handelt es sich natürlich um meine persönliche Einschätzung – und die kann natürlich auch komplett falsch sein. :-)

Für mich sind nur die Nischen interessant, für die ich die Situation bei den Partnerprogrammen als gut bewertet habe.

Für diese Nischen werde ich das Suchvolumen analysieren

 

Für diese 11 verbliebenen Nischenprodukte werde ich nun das Suchvolumen abschätzen.

Warum ist das Suchvolumen so wichtig?

Das Suchvolumen gibt Auskunft darüber, wie oft nach einem Begriff bei Google gesucht wird.

Umso höher das Suchvolumen ist, umso mehr Besucher werden sich später auf unserer Nischenseite tummeln. Vorausgesetzt sie ist auch entsprechend auf den vorderen Positionen bei Google zu finden.

Je mehr Besucher wir haben, desto größer ist die Chance, dass auch einer unseren Affiliate-Link klickt und etwas kauft.

Soweit die Theorie…diese ist jedoch nur die halbe Wahrheit, denn…

…auch Keywords mit geringerem Suchvolumen können sich lohnen!

Nämlich genau dann, wenn hinter dem Keyword eine konkrete Kaufabsicht steckt.

Wenn jemand bei Google nach “250 Ohm Kopfhörer” sucht, dann kann ich noch lange nicht daraus schließen, dass er auch einen 250 Ohm Kopfhörer kaufen möchte. Genauso gut, könnte der Suchende auch einfach nur wissen wollen, was es mit den 250 Ohm auf sich hat.

Sucht jemand allerdings nach “250 Ohm Kopfhörer Test” oder  “250 Ohm Kopfhörer Vergleich”, dann steckt dahinter eine konkrete Absicht: Er möchte einen 250 Ohm Kopfhörer kaufen und vorher wissen, welches Modell am besten für ihn ist.

Genau das werden wir ihm liefern: Eine Seite, die ihn ausführlich über die einzelnen Produkte berät.
Wenn er sich dann für ein Produkt entschieden hat, dann ist unser Button mit dem Affiliate-Link zufällig genau vor seiner Nase. :-)

Aber zuerst…Suchvolumen analysieren…

Analyse des Suchvolumens mit dem Google Keyword Planner

In diesem Abschnitt hätte ich gerne Screenshots eingefügt. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob es urheberrechtliche Probleme geben könnte, wenn ich hier Screenshots des Google Keyword Planners veröffentliche?

Ich rufe den Google Keyword Planner auf und logge mich ein.

Danach klicke ich auf “Keyword-Listen multiplizieren, um Keyword-Ideen abzurufen”.

In die Eingabemaske gebe ich folgendes ein:

Liste 1

250 Ohm Kopfhörer

Liste 2

Test
Vergleich
Testsieger
kaufen
Testsieger 2014
Test 2014
Vergleich 2014

Danach klicke ich auf Suchvolumen abrufen.

Anschließend klicke ich auf “Keyword-Ideen”.

Und dann stelle ich fest, dass kein Schwein Mensch 250 Ohm Kopfhörer über das Internet kauft! :-)

Also, nehme ich das nächste Keyword…”Auskocher” in Liste 1…Liste 2 bleibt unverändert…

Wieder Fehlanzeige.

Weiter geht’s mit “Babywippe” – aha – ein Suchvolumen von knapp 1.800 Suchanfragen monatlich. Das wird notiert.

Wenn Ihr die Liste durchhabt, sieht das ungefähr so aus:

Nischen mit gutem Suchvolumen finden

Ich habe die Spalte gleich einmal “potentielle Käufer” genannt, da es sich ja um das Suchvolumen für die kaufwilligen Menschen mit Interesse an unserem Nischenprodukt handelt.

Wir wollen aber auch diejenigen haben, die nicht zwangsläufig gleich kaufen wollen. Vielleicht überzeugen wir sie ja, wenn sie erst einmal auf unserer Seite sind.

Also klicke ich jetzt im Google Keyword Planner auf “Suchvolumen für Keyword-Liste abrufen”,  kopiere alle meine Nischenprodukte in die Eingabemaske, klicke auf den Button “Suchvolumen abrufen” und anschließend auf Keyword-Ideen.

Die Ergebnisse schreibe ich in eine neue Spalte, die ich Interessenten nenne:

Fertig bestimmtes Suchvolumen je Nischenprodukt

Jetzt haben wir das Suchvolumen fertig bestimmt, und wir haben einen guten Überblick, welche Nischen sich lohnen könnten.

Doch zunächst heißt es Abschied nehmen: Nämlich von unserem “250 Ohm Kopfhörer”, der uns drei Artikel lang begleitet hat.

Rest in peace lieber 250 Ohm Kopfhörer, doch für 10 Klicks bau ich keine Nischenseite! Aber ich schätze dieser Artikel könnte so langsam ganz gut ranken, wenn es um 250 Ohm Kopfhörer geht. :-)

Auch der Auskocher hat ausgekocht…

USB Mikrofon, Kinderautositz und Vaporisator sind schon besser. Das könnte sich eventuell schon lohnen. Trotzdem möchte ich diese erst einmal aus meiner Liste nehmen und mich einem Nischenprodukt mit höherem Suchvolumen zuwenden.

Alle anderen Nischenprodukte sind vom Suchvolumen sehr stark und damit weiterhin Kandidaten für meine erste Nischenseite.

Im nächsten Teil der Artikelserie, schauen wir uns die Konkurrenzsituation für die letzten 6 verbliebenen Nischenprodukte an. Das ist dann der letzte entscheidende Faktor für die Wahl zum Thema meiner ersten Nischenseite.

Im Rennen sind noch: Babywippe, Digitalpiano, Entsafter, Hochstuhl, Wasserfilter und Wassersprudler :-)

 

Habt Ihr schon einen Favoriten?
Wie bestimmt Ihr das Suchvolumen für Eure Nischenprodukte?

Über Euer Feedback würde ich mich freuen.

Diesen Artikel kommentieren